IG Wald miteinander

           

Hier berichten wir über aktuelle Anlässe, Ereignisse und Aktionen der IG Wald miteinander aktualisiert am: 21.12.20  

 

Leider sorgt die aktuelle Covid19-Situation wieder für kulturelle Pausen. Wir werden anfangs Jahr darüber informieren, wie es aktuell weitergeht. Pause bedeutet nicht Stillstand - und es geht weiter! 

 

Rückblick:

Hurra – wir sind wieder da! (Das war im Juni)

Nach dem etwa drei monatigen Stillstand hat sich der Vorstand der IG Wald miteinander zu einer Sitzung getroffen, um die künftigen Aktivitäten zu planen.

Die IG Wald miteinander freut sich, dass mit der schrittweisen Normalisierung wieder Veranstaltungen in grösserem Rahmen möglich werden. Wir legen grossen Wert darauf, dass die vom BAG empfohlenen Hygienemassnahmen eingehalten werden. Im Sinne unserer Miteinander-Philosophie respektieren wir die unterschiedlichen Haltungen und Meinungen, die sich bezüglich der Einschätzung dieser Pandemie ergeben haben, halten jedoch an klaren Regeln für unsere Anlässe fest.

 

Wald 2040 - Bevölkerungsbefragung

Ein grosses Dankeschön an alle, die an der Bevölkerunsgbefragung teilgenommen haben. Für Wald und die Zukunft von Wald. Über 200 Fragebogen wurden ausgefüllt und sind eingegangen. Wir freuen uns und sagen danke! Jetzt braucht es etwas Zeit für die Auswertung und die Aufbereitung der Ergebnisse. Wir werden so schnell wie möglich darüber berichten. 

Weitere Infos hier.

 

Das Open-Air Konzert fand am 4. September statt

In Zeiten von Corona sprengen wir den Rahmen unserer Stubenkonzerte. Mit Femi Luna, einer jungen begabten Singer-Songwriterin und mit Roli Frei, einem älteren Knaben mit 50 Jahren Erfahrung als Profi-Musiker und einer tollen Stimme holen wir zwei schweizweit bekannte Künstler nach Wald. Beide treten solo auf. Wir freuen uns auf ihren Auftritt am 4. September unter freiem Himmel auf dem Parkplatz des Restaurant Schäfli in Wald.

Weitere Infos hier.

  

Begegnung mit Kunst in der Schlesingerstiftung

Annina Frehner ist zur Zeit Gast im Haus der Schlesinger Stiftung in Wald. Sie hat ein Interesse daran, über ihre derzeitige, aber auch über ihre zurückliegende Arbeit zu informieren. Es kommt zu spannenden Begegnungen mit Kunst und anderen Menschen. Hier geht es zu den vergangenen Anlässen Baupause 1 und Baupause 2

  

IG-Arbeitsgruppen

Die nachfolgend genannten Arbeitsgruppen sind zur Zeit aktiv. Aufgrund der Corona-Situation muss situativ entschieden werden, wie und wann es weitergeht. Im Januar 2021 nehmen die AGs ihre Arbeit voraussichtlich wieder auf.

 

AG „Politische Podiumsveranstaltung“

Ziel: Podiumsveranstaltung zu aktuellen politischen Themen. (Gemeindefusionen, Verfassungsrevision, …)

AG „Büecherhüsli“

Ziel: Öffentliches Büecherhüsli auf dem Dorfplatz, Gratisausleihe von Büchern.

AG „Wettbewerb mit Ausstellung“

Ziel: Ausstellung mit Werken aus Fotowettbewerb „Augenschmaus“ und reichhaltigem Dokumentationsmaterial zu Wald. Arbeitstitel: „Wald früher und heute“.

AG „Wald 2040“

Ziele: Vorbereitung Präsentation der Resultate der Bevölkerungsbefragung. Erarbeitung eines Konzepts für einen konstruktiven Umgang mit den Erkenntnissen für die künftige Dorfentwicklung. Josua Peter ist aktuell an der Auswertung der Fragebogen und am Abschluss der Masterarbeit.

AG „Musik und Tanz“
(vormals „AG Stubenkonzerte“)
Ziel: Kulturelle Anlässe organisieren, die notfalls auch unter Corona-Bedingungen durchgeführt werden können.

 

Weitere Aktivitäten:

Kreativtreff zur Neugestaltung des Dorfzentrums

Nachdem klar wurde, dass der Sparladen mit Unterstützung eines privaten Investors am Rande des Dorfes im Rahmen eines grösseren Projekts neu entsteht, stellt sich die Frage nach einem richtigen Dorfzentrum mit Begegnungsmöglichkeiten neu:

Ein Dorfzentrum ohne Laden – geht das?

Die IG Wald miteinander ist der Ansicht, dass das bisherige Dorfzentrum durchaus auch in Zukunft ein Ort werden kann, an dem man sich auf verschiedene Arten begegnet. Dieser muss nur attraktiv genug werden! Als Einstieg dazu haben sich 11 IG-Mitglieder im November zu einem Kreativtreff im Hirschen getroffen. Es wurden intensiv Ideen gesammelt und eine erste Bestandsaufnahme zuhanden des Gemeinderats gemacht.

Schwerpunktmässig soll einerseits der Aussenraum, also der eigentliche Dorfplatz intensiv verändert werden. Andererseits zeichnet sich ab, dass es auch Räumlichkeiten braucht, in denen sich beispielsweise ein gemütliches Bistro, ein Sitzungsraum und ein Treffpunkt mit vielseitigem Angebot verwirklichen lassen. Zudem soll das Dorfzentrum mit diversen Veranstaltungen bereichert werden.

Die Arbeitsgruppe ist offen für weitere Ideen und ist gespannt auf die Rückmeldungen aus dem Gemeinderat.

 

Die Vorgeschichte: Das Vorprojekt Dorfzentrum / Sparladen

Die IG unterstützt einen breiten Meinungsfindungsprozess

Der Laden soll im Dorf bleiben! Darüber sind sich Wäldlerinnen und Wäldler mehrheitlich einig. Doch wie soll das Projekt genau aussehen? Wie können die verschiedenen Bedürfnisse in die Planung miteinbezogen werden? Was passiert mit der alten Gemeindekanzlei? Wieviel Platz braucht der Laden? Wer bezahlt welche Kosten? Wieviel Parkplätze braucht es? Welche Aufgaben soll die Gemeinde künftig übernehmen, was sollen allenfalls Private stemmen?

Dies und noch viel mehr sind Fragen, die in nächster Zeit geklärt werden müssen. In der IG findet eine breite Diskussion zum Thema statt. Eine IG Delegation hat schon mehrmals beim Gemeinderat vorgesprochen. Nicht, weil die IG eine spezielle Variante bevorzugt, sondern weil ihr daran liegt, dass möglichst klar informiert wird und dass vor der Konkretisierung des Projekts möglichst viel Austausch und Diskussionen stattfinden. Zudem soll es auch ermöglicht werden, Bedenken anzumelden und Fragen zu stellen, sowie die Zukunftsplanung des Dorfes mitzuberücksichtigen. Die wieder eingesetzte Planungskommission hat jetzt die anspruchsvolle Aufgabe, das so gut wie möglich zu lösen und dem Gemeinderat und der Bevölkerung eine mehrheitsfähige Variante zu präsentieren.

Die IG bleibt am Ball und bietet allen Protagonisten ihre Unterstützung an.

Hier weiterlesen: Dorfzentrum, wie weiter?

Rede mit! Äussere deine persönliche Ansicht zum Projekt! Meinungen, die via Kommentar hier auf der Webseite geäussert werden, leiten wir gerne auch an den Gemeinderat, bzw. an die Planungskommission weiter.

Deine Meinung dazu?

 

Auf Wunsch berichten wir hier auch über Anlässe und Veranstaltungen von Vereinen oder Privaten, welche das Miteinander und Begegnungsmöglichkeiten in unserem Dorf fördern.

Melden an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Wald im Jahr 2040

Es sind neue Briefe aufgetaucht!

Ein Grossvater schreibt im Jahre 2040 Briefe an seine Enkel, in denen er ihnen schildert, wie Wald sich seit 2018 entwickelt hat.

Die ersten zwei Briefe

Briefe drei und vier

Lebensqualität

Bereits 2009 wurde in Wald im Rahmen eines Tests von spirit.ch eine online Befragung zur Lebensqualität in Wald AR durchgeführt.

Hier die Ergebnisse:

Links

Zu Seiten die mit unserer Gemeinde oder mit unseren Werten zu tun haben.